Geldwende & Vollgeldreform

Mein Hintergrund & Wirken

geld.jpg

Als ich vor ein paar Jahren eher zufällig im Internet darauf stieß, dass das meiste Geld nicht vom Staat, sondern von privaten Banken erzeugt wird, war ich baff. Im VWL Studium hatte ich quasi nichts zum Geld- und Finanzsystem gelernt - Geld tauchte dort höchstens mal als Variable “M” in irgendwelchen Gleichungen auf, mehr nicht. Meine Neugier war daher geweckt und es folgte eine intensive Reise in die Geschichte und Architektur des Geldes. Dort fand ich endlich viele der Antworten und Erklärungen, die ich in meinem VWL-Studium vergeblich gesucht hatte.

Während meiner Recherchen stieß ich auf den gemeinnützigen Verein Monetative e.V., der sich für die sogenannte Vollgeldreform einsetzt, die Rückgabe der gesamten Geldschöpfung in die Obhut des Staates. Der Vorschlag überzeugte mich und so trat ich dem Verein bei, stieß zahlreiche Projekte und Aktivitäten an, fing an als Vortragsreferent aufzutreten und stieg im Jahr 2015 in den Vorstand auf.

Im Jahr 2017 organisierte ich in Berlin ein Treffen des International Movement for Monetary Reform, des internationalen Vollgeldreformer-Dachverbandes, wurde auch dort in den Vorstand gewählt und bin seit 2018 amtierender Geschäftsführer. Ende 2018 organisierte ich ein Geldwende-Konvergenztreffen, um die unterschiedlichen deutschen Geldreform-Strömungen in einen konstruktiven Austausch und in eine gemeinsame Kraft zu bringen. Beflügelt vom Erfolg des Treffens bin ich gegenwärtig dabei, diese Konvergenzbestrebungen systematisch weiterzuverfolgen und plane für das nächste Jahr darauf aufbauende Aktivitäten und Veranstaltungen.

Artikel zu Geldreform

Vorträge & Workshops

Ich halte regelmäßig Vorträge und Workshops zum Geldsystem. Mein Spektrum reicht dabei von 90 min Einführungsvorträgen, über interaktive Tagesworkshops bis hin zu mehrtägigen Seminaren. Es ist mir dabei sehr wichtig, meine Inhalte lebhaft, anschaulich und frei sprechend zu vermitteln und viel Zeit einzuplanen für Rückfragen und interaktive Diskussion (besonders gerne im "Fishbowl"-Format). Bei Interesse, schreiben Sie mich gerne an.

Mögliche Inhalte sind:

  • Die Geschichte des Geldes

  • Die große Finanzkrise

  • Was macht eine Bank und was macht eine Zentralbank?

  • Wie entsteht Geld und wie funktioniert das Geldsystem?

  • Probleme und Fehlfunktionen des gegenwärtigen Geldsystems

  • Verschiedene Geld- und Finanzmarktreformen im Überblick

  • Vollgeldreform und Monetative

  • Reflexion zur persönlichen Beziehung zu Geld

  • Geld und Gesellschaft